2018 geht es weiter.

Nach langer Zeit gibt es endlich ein paar Neuigkeiten. Wir haben die letzte Tour intern ausgewertet und uns gefragt, wie es weiter gehen soll.
Klar wurde uns, das manchmal weniger mehr ist. Und so wird die 3. Auflage eine neue Gestaltung des Samstag erleben. Wir werden nicht mehr in die Nacht hinein fahren, sondern bereits den Samstagabend für die Siegerehrung nutzen.

Ausserdem werden wir den Ablauf etwas vereinfachen und auch die Routenfindung wird anders gelöst werden.
Die Teilnehmerzahl wird voraussichtlich auf 30 Fahrzeuge begrenzt bleiben. Viel mehr geht leider nicht.
Die Pressearbeit steht auch auf der todo-Liste. Vor allem in Bezug auf die Auswertung hat die 2. Tiger-Tour da zu große Freiräume gelassen, die wir jetzt auch nicht mehr so richtig aufgefüllt bekommen.
Kurz: das „Weniger“ soll für mehr Spaß sorgen. Und um den geht es ja schließlich.

Einen konkreten Termin können wir noch nicht nennen. Es wird aber definitiv wieder ein Wochenende im September sein. Weitere Infos folgen im kommenden Jahr.

Aber das ist noch nicht alles, denn aus weniger kann man auch mehr machen. Aktuell laufen die Vorgespräche für ein zusätzliches Event. Dieses soll zeitlich vor der Tiger-Tour 2018 stattfinden. Ob daraus mehr wird, müssen wir aber abwarten. Und erst dann macht es natürlich auch Sinn, sich dazu intensiver zu äussern.

So oder so werden wir 2018 neben der Tiger-Tour noch Gastgeber aber nicht Ausrichter für 3 Trial-Veranstaltungen sein. Die genauen Daten veröffentlichen wir in Kürze mit den entsprechenden Links zu den Veranstaltern.

Wir bedanken uns an dieser Stelle im Namen der Veranstalter MC Touring Strasburg e.V. und Off-Road-Tiger Brandenburg e.V. bei allen Teilnehmern und Freunden der Tiger-Tour.
Wir freuen uns auf das kommende Offroadjahr!

Basdorf mit dem Nachttrial

Wie geht es weiter?

Hallo in die Runde,

zunächst einmal bitten wir alle diejenigen, die sich zwar angemeldet haben, aber noch nicht bezahlt haben, uns möglichst per Mail kurz mitzuteilen, ob wir mit Eurer Teilnahme rechnen können.

Nun zum weiteren Ablauf am Sonnabend nach der Nachtetappe. Wie im letzten Jahr geht es heute von Strasburg über mehrere Zwischenetappen nach Basdorf zum Clubgelände der Offroad-Tigers. Auch hier gibt es genügend Platz für Wohnwagen, Zelt und Co. und wir haben dieses Jahr auch ein Dixi aufstellen können. Fließendes Wasser steht aber weiterhin nicht zur Verfügung. Pensionen und Hotels gibt es natürlich in der näheren Umgebung auch.

Eine Besonderheit für dieses Jahr müssen wir an dieser Stelle erwähnen. Nicht jeder Teiletappe wird mittels eines Roadbooks zu bewältigen sein. Wir werden in einigen Fällen auch ausschließlich einen Wegpunkt für das Navi bekannt geben, zu dem Ihr dann selbstständig navigieren müsst.

Das Format ist das übliche GMS sprich Grad, Minuten und Sekunden. Also z.B. so: N 52°43’54.9″ und E 13°25’41.1″ .

Das wären übrigens die entsprechenden Koordinaten des Clubgeländes in Basdorf. Sollte das Navi dieses Format nicht unterstützen, kann man über entsprechende Umrechnungsprogramme die Koordinaten anderer Systeme ermitteln.

Zurück zum Ablauf. In Basdorf werden schließlich mehrere Sektionen Trial zu absolvieren sein. Die letzte davon übrigens als Nachttrial, welches erfahrungsgemäß immer für besonders viel Spaß sorgt.

Die Siegerehrung haben wir in diesem Jahr auf den Sonntag um 10:00 Uhr gelegt. Wer möchte, kann natürlich auch das Gelände noch etwas nutzen.

Bis bald!

 

Einen Platz hätten wir noch frei!

Hallo in die Runde,

dies ist quasi der letzte Aufruf! Wir haben nur noch einen einzigen Platz für die diesjährige Tour frei. Mit Platz ist natürlich das Auto gemeint. Die Anzahl der Insassen ist nur von den Sitzplätzen des Autos abhängig. 😉
Wer zuerst kommt malt zuerst, d.h. wir werden leider nur noch eine einzige Anmeldung bestätigen können.
Wir freuen uns, dass die Resonanz so großartig ist. Und wir bitten um Verständnis, dass wir irgendwann die Anmeldung schließen müssen, um einen hochwertigen Event ausrichten zu können. In diesem Sinne ein schönes Wochenende!

Roadbooktour ohne Co-Pilot machbar?

Grundsätzlich geht das natürlich. Da wir kein Rennen fahren, wäre die Zeit da, sich bei erreichen der jeweiligen km-Angabe des Roadbooks zu orientieren und dann den nächsten Wegpunkt anzusteuern.

Die Moped- und Quadfahrer bei den Rallys müssen schließlich auch alleine klar kommen. Allerdings haben die spezielle Roadbücher (Papierrollen), die sie auf Knopfdruck weiterbewegen können. Diesen Service können wir leider nicht bieten.

Starterliste Stand 31.08.2017

Ich über nehme hiermit mal aus einem Kommentar die aktuelle Starterliste (hier sind nur die Anmeldungen gelistet, die auch  bezahlt worden sind):

Starter Tigertour 2017 Stand 31.8.

1 Blessin Mathias
2 Seehawer Giodo
3 Riecke Andreas
4 Sadlowski Reinhard
5 Klegräfe Sven
6 Voigt Annalisa
7 Wölk Oliver
8 Hagemeier Axel
9 Mentzel 1
10 Mentzel 2
11 Mentzel 3
12 Schlieper Olaf
13 Sarek Frank
14 Woldt Detlef
15 Höltzel Hannes
16 Wese Stephan
17 Supan Marc
18 Völlger Christian
19 Giebel Mario
20 Wiecha Franz Josef 1
21 Wiecha Franz Josef 2
22 Große Alexander
23 Insel Christian
24 Dierick Martin
25 Wellnitz Rene
26 Götze Silvio
27 Sadlowski Martin